„schlag die kellerkinder“

Man könnte auch sagen: „Ringschule wirtschaftet“ geht in eine neue Runde.

Nachdem es (aufgrund so mancher Umstände) etwas ruhig geworden war um die nachhaltige Sorge für das Wirtschaften mit dem erwirtschafteten Geld von „Ringschule wirtschaftet“, haben die Kellerkinder ihr neues Projekt initiiert: „Schlag die Kellerkinder“!

„Schlag den Raab“ dient als Vorbild und Ideengeber für das neue Konzept. Die Idee: Schülerklassen aus dem gesamten Landkreis Bad Kreuznach können sich bewerben (via Bewerbungsvideo bei YouTube), die fünf besten treten in einer Show am 10. September 2011 in der Konrad-Frey-Halle gegen die Kellerkinder an. Der Siegerklasse winkt als Preis eine Reise nach Berlin für die ganze Klasse! Aber natürlich nur, wenn sie die Kellerkinder auch wirklich besiegen – was zugegebenermaßen nicht ganz einfach sein wird.

Soviel zum Spaßfaktor. Ein soziales Projekt verbirgt sich dahinter. Denn sonst wäre es keine typische „Kellerkinder-Aktion“. Vorbereitet, organisiert und durchgeführt wird das gesamte Projekt von den Schülerinnen und Schülern der Ringschule. Schaltzentrale für alles ist eine eigens dazu gebildete Schülerfirma, die die Aufgabe hat, mit dem bei „Ringschule wirtschaftet“ erwirtschafteten Geld zu arbeiten. Sie hat Kontakt in alle für das Projekt wichtigen Bereiche, bei ihr laufen die Fäden zusammen, sie delegiert Aufgaben, organisiert und supervidiert ALLES! Der Erlös des Projektes wird dann wieder der Ringschule zugeführt.

Ein kleiner Einblick ist auch schon möglich: Schlag die Kellerkinder

Advertisements