10:1

10:1 – das ist nicht mein Tipp fürs Spiel Deutschland – England am Sonntag (auch wenn ich mir das wünschte…). Nein, 10:1 ist eine Feedback-Methode, die ich bei Willow Creek kennengelernt habe: Bevor man einen negativen Kritikpunkt äußern darf, muss man 10 Punkte anführen, die man an einer zu kritisierenden Sache gut fand.

Manchmal wünschte ich mir, wir würden diese (und andere tolle) Methode(n) in unserem Gemeindeleben stärker fruchtbar machen. Ich erlebe sehr oft, dass man im kirchlichen Leben zuerst über die Dinge spricht, die schlecht laufen. Man will nicht alles perfekt machen. Man hat Angst, etwas falsch zu machen. Eigentlich reden wir viel zu häufig über das, was wir nicht wollen, nicht können, sein lassen müssten, das was schwierig ist, was irgendwie nicht läuft. Anstatt über die Dinge zu reden, die schon richtig gut laufen, wo wir uns auskennen und echt gut drin sind.

Das macht mich nachdenklich, teilweise auch ratlos. Aber ich habe mich entschieden: Ich möchte positiv und exzellent an die Dinge herangehen, damit meine eigene Denkweise sich auf andere übertragen kann und wir von der positiven Seite her das Leben gestalten.

Advertisements

2 Gedanken zu „10:1

  1. Ich bin nicht so der Freund von „Grundsätzen“ im Bereich des Feedback – denn natürlich kann eine Litanei von positivem Lob auch als „falsch“ empfunden werden oder am Eigentlich vorbeigehen.

    Entscheidend ist für mich die dahinterstehende Herzenshaltung: Will ich tatsächlich mit dem Betreffenden _gemeinsam_ und positiv die Zukunft gestalten?
    (Das dies mit solchen Regeln gefördert wird, streite ich aber nicht ab…)

  2. Danke für diesen wichtigen und wertvollen Hinweis. 🙂

    Es geht tatsächlich um eine Herzenshaltung, sonst ist alles positive Lob nichts weiter als Schönfärberei.

    Nochmals: Meine Herzenshaltung soll sein, dass ich mit anderen gemeinsam die Zukunft positiv gestalten will. Dazu möchte ich vorleben, den Blick erstmal auf die positiven Dinge zu lenken, das was schon gut ist – um von dieser Warte aus die Dinge anzuschauen, die noch der Optimierung bedürfen. Leider fällt dies auch mir oft sehr schwer…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.